04.07.2021
Mitgliederversammlung am 04.07.2021

Reinhard Lauterbach eröffnet die ordentliche Mitgliederversammlung der Freien Wähler Moosburg e.V. und begrüßt die Mitglieder sowie Ehrengäste, den Landtagsabgeordneten Herrn Benno Zierer, Herrn Landrat Helmut Petz, die Kreisvorsitzende Frau Maria Scharlach, die Bezirksrätin Marianne Heigl und den Bundestagskandidaten der FW Herrn Karl Ecker.

Lauterbach begrüßt die Vertreter der Presse. Er entschuldigt den 1. Bürgermeister der Stadt Moosburg, Josef Dollinger, der seinen Verpflichtungen beim Kastulusfest nachgeht.

Die Versammlungsbestimmungen unter Corona werden vollumfänglich erfüllt. Mit 23 anwesenden Mitgliedern ist die Versammlung beschlussfähig.

Die Mitglieder erhalten zum Verzehr im Gasthof Drei Tannen einen Verzehrgutschein in Höhe von fünf Euro.

Als erster Redner begrüßt Benno Zierer alle Anwesenden. Er berichtet aus dem Landtag, in dem die Freien Wähler das Regulativ in der Landesregierung sind. Leider sind jedoch viele mit den FW beschlossene Projekte noch nicht umgesetzt. Landrat Helmut Petz begrüßt ebenfalls die Teilnehmer. Er berichtet von seiner langen Anfahrt von Leipzig aus. Er erinnert an seinen ersten Besuch bei den FW Moosburg vor zwei Jahren, der der Auftakt zum Kommunalwahlkampf war. Die 87 Wahlveranstaltungen, davon 15 in Au waren sehr erfolgreich. Die Freien Wähler stellen in 15 von 24 Gemeinden im Kreis Freising den Bürgermeister und den Landrat. Seine Projekte: Teile des Krankenhauses Freising nach Moosburg bringen konnten nicht umgesetzt werden; flächendeckende Breitbandversorgung wurde angestoßen. „On Demand Verkehr“ für den Landkreis zur Teilhabe am Leben für Senioren (Idee Karl Ecker); mit Eigeninteresse der Bürger den Klimawandel voranbringen, nicht mit Verboten.

Reinhard Lauterbach berichtet von dem vorteilhaften Einsatz von Balkon PV Anlagen und den Fördermöglichkeiten.

Im Anschluß an die Grußworte stelle sich unser Bundestagskandidat Karl Ecker vor. Er bevorzugt Präsenzveranstaltungen gegenüber den digitalen Versammlungen. Er zeigt seine Erfolge als Bürgermeister auf, die seiner Beharrlichkeit geschuldet sind und wirbt für die FW für den Bundestag. Die FW sind nah am Menschen. Die Entbürokratisierung zählt zu seinen Zielen.

1963 geboren in Au und dort mit zwei Schwestern aufgewachsen – Volksschule in Au, Wirtschaftsschule in Freising und Holzfachschule in Rosenheim erfolgreich abgeschlossen. 16 Jahre das elterliche Sägewerk selbstständig geführt, danach Bürgermeister von Au.  Mit 20 erstmals in den Gemeinderat gewählt, 1996 bis 2020 Bürgermeister und Kämmerer in Au. Seit 2002 im Kreistag. 2008 bis 2020 Wasserzweckverband Hallertau tätig. Der Bau des Bockerlradweges auf der ehemaligen Bahntrasse war das „Schmankerl“ und sein Lieblingsprojekt, erfolgreich umgesetzt nach 7 Jahren zäher Verhandlung mit der Bahn. Er gehört zu den schönsten Rad- und Wanderwegen in unserer Region und wird entsprechend von Radlern, Skatern und Spaziergängern genutzt. Ehrlichkeit und Gradlinigkeit sind seine Markenzeichen. Er will ein überparteilicher Partner für alle Bürger des Kreisgebietes sein.

Reinhard Lauterbach blickte im Bericht des Vorstandes zurück auf das Jahr 2019 und 2020. Stand 31.12.2020 hat der Verein 69 Mitglieder, ein Zuwachs von 5. Herr Georg Freiberger ist verstorben und wir ehren ihn mir einer Schweigeminute. Corona hat wenige Veranstaltungen und Versammlungen zugelassen. 2019 fanden noch einige sehr gute Stammtische statt. Der Vortrag von Frau Drostal im Rosenhof zeigte Wege zur Bekämpfung des Ärztemangels auf dem Land. Ingolf von Pressentin ermöglichte uns eine Führung durch den DAV Kletterturm und das Vereinsheim. Im Juni besichtigten wir das Wasserwerk. Der letzte Stammtisch war der Besuch des Kinderkrankenauses St. Marien in Landshut. Danach begann der Wahlkampf für 2020. Die FW konnten den Wahlkampf sehr erfolgreich beenden und stellen vier Stadträte und mit Josef Dollinger nun den 1. Bürgermeister. Helmut Petz gewann die Wahl zum Landrat. Eine Wahlnachlese fiel wegen Corona aus. Im Anschluss wurden langjährige Mitglieder geehrte. ieder
Karl Hoffmann ist seit 15 Jahren und Martin Miller seit 20 Jahren bei den FW Moosburg.  Beide sind leider nicht anwesend. Mit Christel Paradies und Jörg Paradies wurden zwei anwesende Mitglieder für 15 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Frau Dörte Wulff-Dähn erläutert in ihrem Kassenbericht für die Jahre 2019 und 2020 die Kasse mit den Ein- und Ausgaben, insbesondere auch im Wahlkampfjahr. Dörte bedankt sich für die Zusammenarbeit und verabschiedet sich von ihrem Amt und den FW, da sie nach Salzburg umsiedelt. Der Kassenprüfer Jörg Paradies bestätigt die ordnungsgemäße Kassenführung und Dokumentation der Belege. Katharina Beuer konnte wegen Krankheit nicht an der Prüfung teilnehmen. Die Prüfung erfolgte am 12.06.2021. Das Ergebnis wurde per Mail dem Vorstand übermittelt.

Josef Sixt beantragt die Entlastung des Vorstands, Schrifführerin und der Kassiererin. Die Versammlung nimmt diesen Antrag mit 23 Ja-Stimmen, 0 Nein Stimmen und 0 Enthaltungen an. Somit ist der Vorstand und die Kassenführung entlastet. 

Für die Neuwahlen wird Ludwig Kieninger von der Versammlung als Wahlleiter einstimmig bestellt. Als Vertreter wurden Helmut Petz und Karl Ecker einstimmig gewählt. Ludwig Kieninger bedankt sich bei der alten Vorstandschaft für ihre Arbeit. Der Wahlleiter stellt fest, dass 23 stimmberechtigte Personen anwesend sind.

Einstimmig gewählt wurden folgende neue Mannschaft der Freien Wähler Moosburg:
1. Vorstand: Reinhard Lauterbach
2. Vorstand: Josef Sixt
3. Vorstand: Reinhard K. Hofmann
Schriftführerin: Dr. Dagmar Seghutera
Kassiererin: Andrea Lauterbach
Beisitzer: Thomas Kuttenlochner
Beisitzer: Guntram Meinert
Beisitzer. Anton Stengl
Kassenprüferin: Beate Meinert
Kassenprüfer: Ingolf von Pressentin

Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Ludwig Kieninger, Thomas Grundner, die Kassiererin Dörte Wulf-Dähn, der Beisitzer Ingolf von Pressentin und der Kassenprüfer Jörg Paradies werden vom alten und neuen Vorsitzenden Reinhard Lauterbach mit einem Präsentkorb verabschiedet. Reinhard Lauterbach bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen für den tatkräftigen Einsatz und der Unterstützung in den letzten Jahren.

Bei geselligem Beisammensein klang die Mitgliederversammlung im Gasthof Drei Tannen mit schönem Wetter aus.