19.02.2019
Mitgliederversammlung 19.02.2019

Am 19.02. haben wir unsere Mitgliederversammlung 2018 abgehalten. Besonders frühzeitig wollten wir einen möglichen Bürgermeisterkandidaten in einer Art Vorwahl festlegen.

Als Vorsitzender begrüßte Reinhard Lauterbach alle Anwesenden. In seiner Präsentation blickte er zurück auf das Jahr 2018. Im Jahr 2018 haben wir uns an der Initiative zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs) beteiligt. Von dem Moosburger Bürgern wurde diese Initiative sehr gut angenommen. Der Stammtisch war gut besucht und viele hunderte Unterschriften sorgten für einen Beitrag zum Erfolg der Abschaffung.

Im Apri 2018 besuchten wir den Eine-Welt-Laden am Plan. Gerti Reiter berichtete über die Anfänge des Verkaufs der Fairtrade Produkte. Fair-Trade heißt aber nicht nur fairer Preis, sondern vielmehr auch Anbau- und Herstellungsberatung für die jeweiligen Produzenten, Bewältigung des Klimawandels, langfristige Abnahmeverträge, Kredite und auch die Vermarktung der Produkte.

Im Juli 2018 statteten wir der Kläranlage Moosburg einen Besuch ab. In einem interessanten Vortrag erfuhren wir, wie die Reinigung des Wassers bis zur Einleitung in die Isar von statten geht. Beeindruckend war auch die Wiederverwendung des Klärschlamms zur Energiegewinnung.

Bei der späteren Wahl eines Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl 2020 wurde von Ludwig Kieninger in einer überwältigenden Laudatio unser Stadtrat, Kreisrat und 2. Bürgermeister Josef Dollinger vorgeschlagen. Josef Dollinger erhielt dabei die 100%ige Unterstützung der anwesenden Mitglieder.

Dazu das Statement von Josef Dollinger:
"Es ist überwältigend und gibt ungeheuer viel Kraft, wenn man weiß, dass man auf so viel Unterstützung bauen kann. Mir und uns in der Vorstandschaft war es wichtig, den Moosburgern/innen Klarheit darüber zu geben, wie es in unserer Stadt nach 18 Jahren Bürgermeisterin Anita Meinelt weiter gehen kann. Es ist mir eine Ehre, mich erneut für das höchste Amt in unserer Stadt bewerben zu dürfen. Es ist mir ein Ansporn, mich mit diesem einstimmigen Wahlergebnis für die neuen Aufgaben einzusetzen. Es ist mir eine Verpflichtung, mit Augenmaß und gesundem Menschenverstand Traditionelles zu bewahren und moderne Entwicklung zu fördern, die Umwelt zu schonen und wirtschaftliches Wachstum nicht zu verhindern. Wir werden uns als nächstes auf die Erstellung einer guten Stadtratsliste konzentrieren und hoffen auch da auf Euere treue Unterstützung."